Programm Frühjahr 2022


Hier ist unser vollständiges Programm für das Frühjahr 2022. Es können Plätze für die einzelnen Veranstaltungen reserviert werden. Damit keine Veranstaltung verpasst wird, kann man sich per Mail über Veranstaltungen benachrichtigen lassen.



Sonntag, 06. März 2022,  18.00 Uhr  

Musikalisches Holzinferno

Wildes Holz: Grobe Schnitzer

 

Konzert fällt leider aus. Die Band ist erkrankt

 

Diese Männer wissen, wie man Gitarre, Kontrabass und Blockflöte zu einem musikalischen Holzinferno verarbeitet. Ungehobelt ist ihr Umgang mit den Instrumenten, aber umwerfend der Sound, den sie dabei erzeugen. Stilistisch grenzenlos machen Wildes Holz seit Jahren handgedrechselte Holzmusik von Mozart bis Michael Jackson, die den Jazzfan aufhören lässt und Kleinkunstkennern zeigt, wo die Säge hängt. Hardrock-Stücke, die nie damit gerechnet hätten, jemals so gespielt zu werden, kommen überrascht aus der Blockflöte heraus.

 

Grobe Schnitzer sind aus dem Leben nicht wegzudenken. Gerade bei Instrumenten aus Holz. Wer hat eigentlich dem Kind die Blockflöte geschenkt? Das ist eine Frage, die sich manche Eltern ein Leben lang stellen. Vor allem, wenn das Kind dann die Flöte nicht mehr aus der Hand legt und zusammen mit anderen eine Band gründet.

 

Im neuen Programm von Wildes Holz geht es um genau diese groben Schnitzer, aus denen etwas Neues entsteht. Denn mit Fehlern muss man kreativ umgehen, sonst wird´s langweilig. Und selbst aus den gröbsten Schnitzern kann etwas entstehen, wenn man Improvisationstalent und Humor hat. Und Instrumente aus Holz. Das ist klar. Virtuose akustische Live-Konzerte ohne Genre-Grenzen, spontane Komik und kraftvolles Spiel sind seit über 20 Jahren die Markenzeichen von Wildes Holz.

 

Im neuen Programm zeigen sie zudem ihr musikalisches Draufgängertum. Denn wer Fehler vermeidet, macht alles richtig. Aber wer Fehler kultiviert, der macht Musik. Oder eben grobe Schnitzer. Man muss sich halt auch mal was leisten.

 

Pr. Oldendorf, Aula der Sekundarschule

Eintritt: 20 € / 18 € (ermäßigt für Mitglieder)

 



Samstag, 06. April 2022,  19.00 Uhr

Sabine Bode:

Die vergessene Generation

 

Noch nie hat es in Deutschland eine Generation gegeben, der es so gut ging wie den heute 60- bis 75jährigen. Doch man weiß wenig über sie, man redet nicht über sie - eine unauffällige Generation. Jetzt beginnen sie zu reden, nach langen Jahren des Schweigens.

Die Kriegskindergeneration ist im Ruhestand, die eigenen Kinder sind längst aus dem Haus. Bei vielen kommen jetzt die Erinnerungen allmählich hervor und mit ihnen auch Ängste, manchmal sogar die unverarbeiteten Kriegserlebnisse. Sie wollen nun über sich selbst nachdenken und sprechen.

Ihnen wurde gesagt: „Sei froh, daß du überhaupt überlebt hast. Vergiß alles und schau lieber nach vorne!“ Sie haben den Bombenkrieg miterlebt oder die Vertreibung, ihre Väter waren im Feld, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Erinnerungen haben sie bislang in sich verschlossen gehalten, sie trösteten sich mit der Einstellung: „Andere haben es noch viel schlimmer gehabt als wir.“

So wurde eine ganze Generation geprägt: Man funktionierte, baute auf, fragte wenig, jammerte nie, wollte vom Krieg nichts hören - und man konnte kein Brot wegwerfen.

 

Pr. Oldendorf – Bad Holzhausen, Haus des Gastes

Eintritt: 12 € / 10 € (ermäßigt für Mitglieder) 


Sonntag, 10. April 2022, 15.00 Uhr

Kindertheater für Menschen ab 4 Jahren

Theater Töfte: Das Elefantenkind

                                                  

Eine Geschichte aus Afrika von Rudyard Kipling

Vor langen, langen Jahren, als die Elefanten noch keinen Rüssel hatten, lebte ein Elefantenkind, das war voll unersättlicher Neugier und stellte immerfort Fragen nach allem, was es sah oder hörte oder fühlte oder roch oder berührte.

Seinen Eltern und Geschwistern, dem fedrigen Onkel Strauß, der großen Tante Giraffe und der breiten Tante Nilpferd, dem haarigen Onkel Pavian, dem bunten Vogel Kolokolo und der scheckigen Riesenschlange wurde das ständige „Wer?... Wie?...Was? ...Wieso?...Weshalb? ...Warum?“ des wissbegierigen Elefantenkindes schon bald zu viel. Am liebsten hätten sie sich Bananen oder Kokosnüsse in ihre Ohren gestopft.

Also machte sich der kleine und doch so mutige Elefant ganz alleine auf eine große Reise durch das faszinierende Afrika. Das war natürlich nicht ganz ungefährlich, vor allem, weil er unbedingt wissen wollte, was das Krokodil zu Mittag isst.

Und so ein Krokodil hat ein ganz schön großes Maul!

 

Pr. Oldendorf, Aula der Sekundarschule

 

Eintritt: 3 € (Kinder) / 4 € (Erwachsene)


Freitag, 29. April 2022, 20.00 Uhr

 

A-Cappella Deutsch-Pop

anders: Viel Lärm um Dich 

 

Deutschlands A-Cappella-Deutschpoeten

 

 Eingängige Melodien und smarte Texte gepaart mit Augenzwinkern und ehrlicher Selbstironie, so lautet das Credo der Freiburger Vokal-Band. Es geht um Freundschaft, Liebe, Herzschmerz und all die anderen Dinge, die einen so beschäftigen, wenn man jung ist, Musik liebt und den Glauben daran hat, dass die beste Zeit noch vor einem liegt. „anders“ sind Deutschlands A-Cappella Deutschpoeten, d.h. sie machen Popmusik auf Deutsch - und das ganz ohne Instrumente.

 

Auf charmante Weise nehmen die fünf jungen Männer ihr Publikum mit auf eine musikalische Sightseeingtour durch ihr Leben. Mit den Geschichten in ihren Songs zeichnen sie so ein Spiegelbild ihrer eigenen, jungen Generation. Und wer die fünf Sänger hört, hat schnell den einen oder anderen Ohrwurm.

Moderne Arrangements, außergewöhnliche Beatboxkünste und eine Bühnenshow mit ausgefeilten Choreographien vervollständigen das Bild der Boygroup, die eigentlich keine sein will.

 

Live überzeugen sie vor allem durch markante Stimmen, eine starke Präsenz und eine Leichtigkeit, die die Konzertbesucher innerhalb kürzester Zeit in ihren Bann zieht. „anders“ zeigen, wie A-Cappella auch sein kann: Ernsthafte und zugleich unterhaltsame Popmusik auf Deutsch.

 

Pr. Oldendorf, Aula der Sekundarschule

Eintritt: 20 € / 18 € (ermäßigt für Mitglieder



Freitag, 20. Mai 2022,  20.00 Uhr

Stand up - Improvisation - Comedy

 

Sascha Korf: ….denn er weiß nicht, was er tut.

                       

                      fällt leider aus

 

Der Vollblutcomedian und interaktive Kabarettist erzählt mit vollstem Körpereinsatz aus seinem Leben und ist dabei auf der Suche nach dem ultimativen Glück. Doch nicht nur für sich, sondern vor allem für sein Publikum!

Natürlich stellt sich die Frage, was ist eigentlich Glück? Für die einen ist es der Sechser im Lotto, für die andern ein freier Parkplatz in der Innenstadt. Alle sind auf der Suche nach Erfüllung; und damit Sascha Korf bei der Findung helfen kann, lernt er seine Zuschauer kennen, um Ereignisse auf der Bühne nachzuspielen. Wild und rasant, aber immer sympathisch bindet Sascha Korf alle Menschen im Saal in seine Show mit ein. Die Zuschauer sind nach eigener Aussage das Herzstück des Abends.

Getreu seinem Motto „alles ist möglich“ findet Sascha Korf auf dem Grabbeltisch seiner Gedanken ein neues Ereignis. Seine Schnelligkeit, Energie und Sympathie sind der Motor der Show. Dazu kommen grandiose Situationskomik, pointierte Alltagsbetrachtungen und wilde Improvisationen. Und wie das Leben selbst, weiß niemand so genau, was passieren wird. Am wenigsten Sascha Korf selbst, denn „...er weiß nicht, was er tut.“

 

Pr. Oldendorf, Aula der Sekundarschule

Eintritt: 20 € / 18 € (ermäßigt für Mitglieder) 



Samstag, 25. Juni 2022, 19.00 Uhr

Open Air Konzert

Fragile Matt: Irish Folk

 

„Fragile Matt“, das ist Irish Folk vom Feinsten! Traditionell, gefühlvoll, fröhlich, lebendig und am besten live. Mehrstimmiger Gesang umrahmt von fetzigen irischen und schottischen Tunes (Jigs & Reels). Das bietet das Trio aus dem Bergischen Land mit viel Spielfreude und Spaß. Die Band um den Iren David Hutchison will nicht nur Präsentieren sondern auch zum Singen und Schunkeln animieren...!

 

Die musikalische Bandbreite der Band reicht von langsamen Balladen über fetzige Tanzmelodien wie Jigs, Reels, Hornpipes oder Polkas bis hin zu den berühmten Drinking Songs. Neben diesen Traditionals bringt die Band auch immer wieder neue Favourites des Irish Folk von ihren Aufenthalten auf der Grünen Insel mit.

 

Mitreißend und voller Gefühl bringen die Musiker ihre Songs auf die Bühne und wissen zu jedem Lied eine Geschichte zu erzählen.  Mit viel Rhythmus spielen „Fragile Matt“ nicht nur Traditionelles sondern bringen den Besuchern das irische Leben ein ganzes Stück näher.

 

Pr. Oldendorf, An der Sekundarschule

 

Eintritt: 5 €