Programm Frühjahr 2020


Hier ist unser vollständiges Programm für das Frühjahr 2020. Es können Plätze für die einzelnen Veranstaltungen reserviert werden. Damit keine Veranstaltung verpasst wird, kann man sich per Mail über Veranstaltungen benachrichtigen lassen.



Sonntag, 12. Januar 11.00 Uhr

Kulturfrühstück

Greyhound’s Washboard Band

 

Das Bluesduo mit dem Sound einer originalen Washboard Band.

Der originelle Sound der selbstgebauten Rhythmusmaschine sowie der typische Klang der Stahlresonatorgitarre, gespielt mit Slide und Fingerpicking-Technik, versetzen die Zuhörer schlagartig auf die Veranda eines Hauses in den Sümpfen Louisianas. Das Duo interpretiert urwüchsigen, akustischen Blues, von Chicago bis New Orleans, gewürzt mit Ragtime, Swing, Skiffle und Country und Eigenkompositionen.

Greyhound George (slide guitar, resonator guitar, vocals) spielt den Blues nun schon seit über 30 Jahren, aber erst in letzter Zeit hat er sich mit seinem virtuosen und groovenden Slide- und Fingerpicking-Spiel auf der Resonatorgitarre und viel Bluesfeeling in der Stimme einen Namen als Solo-Künstler gemacht. Bei seinen Konzerten spannt er den Bogen vom alten Delta Blues über Ragtime und Country bis hin zu eigenem Blues und Balladen sowie bluesigen Interpretationen von Rock- und Soultiteln. George wurde mehrfach für den „German Blues Award" nominiert und nahm 2016 als deutscher Vertreter an der „International Blues Challenge" in Memphis/USA teil.

Waschbrett Wolf (waschbrett, percussion, bass drum, kazoo) schrubbt seit 1988 professionell auf seinem umfunktionierten Haushaltsgegenstand. Fingerhüte in den Größen 16-18 mm sind Handwerkszeug von Waschbrett Wolf. Unter dem Motto „Klappern gehört zum Handwerk“, spielt er waschechte Rhythmen und verwandelt jede Bühne in eine dampfende, brodelnde Waschküche. Besonderes Schätzchen ist eine uralte, mit Naturfell bespannte Basstrommel von 1917.

 

Pr. Oldendorf, Aula der Sekundarschule

Kosten für das Frühstück: 14 € / 12 € (ermäßigt für Mitglieder)


Sonntag, 23. Februar 2020,  18.00 Uhr

A-Capella Show

6-Zylinder: Jetzt auch konisch!

 

. . . ist das aktuelle Programm der wohltönenden, westfälischen Vokal- und Bewegungskünstler betitelt. Seit Jahren sind die 6-Zylinder mit Ihren abwechslungsreichen und vielseitigen Programmen Garanten für Spaß, Können und Humor... Vokalkunst der Extraklasse!

So laufen die 5 smarten „Jungs“ auch in Ihrem aktuellen Programm „Jetzt auch konisch!“ zur Höchstform auf und surfen munter durch alle Stilrichtungen.

In rasantem Genre-Switch zwischen Rock`n Roll, Country, Blues, Jazz, Funk Schlager und Pop geht es hochtourig durch die Welt der Hits. Mitreißende Songs, schöne Balladen (Adele, The Script, Soulsister) im gekonnten Wechselspiel mit gepflegtem Blödsinn.

Schelmentum und (Monty) „pythonesker“ Humor haben bei den 6-Zylindern ja schon eine lange Tradition. Abwechslung und Kontraste sorgen immer wieder für Überraschungen,genauso wie Eigenkreationen und die gekonnt „zylindrischen“ Bearbeitungen bekannter Originale.

Und natürlich mit im Gepäck haben die 5 Vokalhumoristen den einen oder anderen Song über

die Sitten und Gebräuche ihrer geliebten, westfälischen Heimat und deren Eingeborenen. Das alles präsentiert mit charmanten Moderationen und schön vertanzt kann sich das Publikum auf einen unterhaltsamen Abend mit den 6-Zylindern freuen.

 

Pr. Oldendorf, Aula der Sekundarschule

Eintritt: 20 € / 18 € (ermäßigt für Mitglieder) 




Sonntag, 1. März 2020,  18.00 Uhr 

Lesung

Joe Bausch

 

Als fester Bestandteil des Kölner Tatort Teams ist Joe Bausch am Sonntagabend regelmäßig als Gerichtsmediziner Dr. Joseph Roth im Fernsehen zu sehen. Auch nach Drehschluss zog er für lange Zeit den Kittel nicht aus. Über 25 Jahre arbeitete er als Gefängnisarzt in Werl, einer der größten deutschen Justizvollzugsanstalten. 

Sehr persönlich und voller Einfühlungsvermögen hat Joe Bausch in „Gangsterblues“ die härtesten Geschichten aus den Gesprächen mit Inhaftierten zusammengetragen. Sie sind Mörder, Dealer, notorische Betrüger, Vergewaltiger oder haben schwere Raubüberfälle begangen. Von der eiskalten Entführung bis zum fast perfekten Mord – dies sind wahre Geschichten, die unter die Haut gehen.

Im Knast haben sie viel Zeit, um sich mit ihren Taten auseinanderzusetzen - und irgendwann wollen sie reden: der verurteilte Mörder und Vergewaltiger über seine angebliche Unschuld, der junge Drogendealer aus Ghana über seinen Weg nach Deutschland und das schmutzige Geschäft mit dem Fußball oder der brutale Frauenmörder, der nach 30 Jahren Haftverbüßung auf keinen Fall entlassen werden will. Sie alle vertrauen sich Joe Bausch an und lassen ihn tief in den Abgrund ihrer Seele blicken.

Wenn der Autor live auf der Bühne steht, ist das ein ganz besonderes Erlebnis: Immer wieder wechselt Joe Bausch vom Lesen ins Erzählen und wendet sich an sein Publikum, dem er mit seinen ebenso faszinierenden wie verstörenden Geschichten einen seltenen Einblick in eine Welt mit ganz eigenen Regeln gewährt.

 

Pr. Oldendorf, Aula der Sekundarschule

Eintritt: 15 € / 13 € (ermäßigt für Mitglieder) 


Freitag, 07. März 2020, 19.00 Uhr

Internationales Frauenfest

Frauen tanzen aus der Reihe!

 

Das 10-jährige Jubiläum des internationalen Frauenfestes wird mit Torte, viel Musik und einer Feuershow gefeiert.

 

Preußisch Oldendorf, Jugendtreff, Langenhegge 6,

Veranstalterinnen: Stadt Preußisch Oldendorf, KuK Pr. Oldendorf e.V.

Eintritt frei 


 Sonntag, 22. März 2020,  15.00 Uhr

Kindertheater für Menschen ab 3 Jahren

Mobiles Figurentheater Bremen: Kleiner Eisbär, wohin fährst Du?

 

Eine spannende Geschichte nach dem bekannten Kinderbuch von Hans de Beer

 

Lars Eisbär hat endlich schwimmen gelernt. Übermütig und voller Stolz springt er immer wieder ins Wasser. Vor lauter Begeisterung merkt er gar nicht, wie er sich immer weiter vom Land entfernt und ins weite Meer raus treibt.

 

Wie es Lars Eisbär schafft, sich aus dieser Notlage zu befreien, fremde Welten und neue Freunde kennen lernt, die ihm helfen wieder in seine Heimat zurück zu gelangen - das und noch viel mehr sehen und erleben die Besucher in dieser turbulenten und abenteuerlichen Geschichte.

 

Für Kinder ab 3 Jahren und die ganze Familie.

 

Pr. Oldendorf, Aula der Sekundarschule

Eintritt: 3 € (Kinder) / 4 € (Erwachsene)


Freitag, 24. April 2020,  20.00 Uhr

Virtuose Balkan- und Klezmermusik

goraSon

 

 goraSon spielt quicklebendige balkanische Tanzmusik und bereichert sie mit den spannungsvollen Klängen Astor Piazzollas, mixt jiddische Tangos mit lateinamerikanischen Rhythmen und Klezmermusik mit ungarischen Zungenbrechern: eine energiegeladene Reise durch die vielschichtige Musik Osteuropas!

In ihren Liedtexten kommen die zu Wort, die mit diesen Traditionen untrennbar verbunden sind: eine ungarische Wirtin, ein serbischer Kurgast, ein jiddischer Poet... goraSon erweckt ihre Geschichten mit viel Spielfreude zu neuem Leben, von zarten, verwobenen Improvisationen hin zu virtuoser, feuriger Tanzmusik.

Geigerin Karin Christoph und Kontrabassist Reinhard Röhrs tourten viele Jahre mit der Klezmerband „trio kali gari" erfolgreich durch Deutschland und Europa, gemeinsam mit dem serbischen Akkordeonisten Miroslav Grahovac haben sie 2013 dieses Trio gegründet. Ihr Name goraSon vereint das westliche: „Son" = Klang mit dem osteuropäischen „Gora" = Berg. Dass dadurch ein Wortspiel mit dem spanischen „Corazon" entsteht ist durchaus gewollt: Gute Musik mit Feuer - und Herz!

 

Pr. Oldendorf, Aula der Sekundarschule

Eintritt: 15 € / 13 € (ermäßigt für Mitglieder)


Samstag, 6. Juni 2020,  19.00 Uhr

Open Air Konzert in stilvoller Atmosphäre

Drunken Owls - Irish Folk und mehr

 

 Die Schnapsidee, die aus einer Bierlaune entstand, sollte das Erfolgsrezept werden: Irish Traditional und Folk gepaart mit guter Laune und viel Freude an der Musik. Durch mehrstimmigen Gesang und geschicktes Multitasking lassen sie das Publikum vergessen, dass sie eigentlich nur zu dritt sind. Die gute Laune, die schon bei den Proben mit witzigen Ideen entsteht, übertragen sie dann auch bei ihren Konzerten leicht auf das Publikum. Drunken Owls: Aus einem Projekt wurde eine Marke und – wie viele Fans versichern – auch ein Gütesiegel!“

So reicht das Repertoire von Stücken zum Mitsingen und Mitklatschen bis zu mystisch-keltischen Klängen. Aufgelockert wird das Programm durch kurze Geschichten, Sagen und Legenden aus den entsprechenden Regionen.

Der Gitarrist studiert sein Instrument hauptberuflich und übernimmt deshalb seit jeher die musikalische Leitung, der Schlagwerker ist der Techniker der Gruppe und studiert Musik und kath. Religionslehre und der Sänger mit dem Akkordeon ist evangelischer Theologiestudent mit Wurzeln in der Kirchenmusik. Alle drei wohnten zu Beginn ihres Studiums im Deutschen Studentenheim in Münster. Dessen Wappentier, die Eule, machten sie sich zu eigen.

Aus einem St.-Patrick’s-Projekt erwuchs ein Selbstläufer, der zunächst mit Konzerten in Kneipen in Münster begann und sich dann schnell zu Engagements bei Festen in ganz Westfalen ausweitete.

 

Pr. Oldendorf - Bad Holzhausen, am Haus des Gastes

(bei schlechtem Wetter drinnen)

Eintritt: 5 €